Rechteck

Über uns

Eigentlich müßte man hier anfangen mit: “Die DKH gibt es nun schon seit über 15 Jahren”. Das ist zwar richtig, aber genau genommen begann alles schon viel, viel früher und mehr aus einer Leidenschaft heraus.

Es begann schon in der Kindheit, mit einer Faszination zu großen Autos bzw. zu Lastern. Ein paar Jahre später war diese Begeisterung immer noch vorhanden. Sie war so groß, das auch der Berufswunsch in diese Richtung ging. Es wurde also der LKW-Führerschein gemacht und der Werdegang begann mit einer Spedition. .

Immer wieder kam es vor, das Kunden warten mußten. Irgendwo auf der Strecke war ein Auto liegen geblieben, an dem man nicht einfach vorbei fuhr. Jeder Versuch dem Pannenwagen weiter zu helfen, kostete natürlich auch etwas Zeit. War die Hilfe erfolgreich, so war das Gefühl, etwas Gutes getan zu haben, jedoch viel größer, als wenn man seine Ladung in irgendeinem Lager abgeladen hatte.

Schnell wurde klar, das die Spedition nicht das Richtige war. Was dann mit einem ersten Abschleppwagen und der DKH begann, wurde sehr schnell erfolgreich. Man spürt auch heute noch die Leidenschaft, mit der die DKH ihre Aufträge erfüllte.

Kindheitstraum

Es sind nicht immer nur verunglückte Fahrzeuge und Pannen, sonder der Job ist sehr vielseitig. Das beginnt vom Oldtimer, der sicher überführt werden soll, über Showfahrzeuge, die keine Straßenzulassung besitzen, bis hin zu Baumaschinen, die pünktlich  abgeliefert werden müssen. Eines schleppt die DKH jedoch nicht ab: Falschparker. Damit wird meistens keinem geholfen und es paßt auch nicht zur Leidenschaft und zur Philosophie der DKH. Die drei Buchstaben DKH stehen vor alle dem auch für “Die Können Helfen”...

Berger
DKH-HAMBURG